Login

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

28.05.2015

Gründercoaching | Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit

Ein Gründercoaching hilft Ihnen die Erfolgsaussichten und die nachhaltige Sicherung Ihrer Gründung zu erhöhen.

Ein Gründercoaching hilft beim Weg in die Selbstständigkeit |  (c) Marco2811/ Fotolia


In Deutschland wagen jährlich circa 306.000 Gründerinnen und Gründer im Vollerwerb und 560.000 im Nebenerwerb den Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit. Für die Volkswirtschaft ist die Gründung einer selbständigen Existenz von großer Bedeutung. Arbeitsplätze werden geschaffen, der Wettbewerb gefördert und Innovationen und Kreativität gesteigert.

Was versteht man unter einem Gründercoaching?

Das KfW Gründercoaching Deutschland ist speziell auf die Bedürfnisse von Gründerinnen und Gründern ausgerichtet. Hier werden alle Aspekte, die in der ersten Phase nach der Unternehmensgründung relevant sind, abgedeckt. Mit diesem Programm fördert die KfW die Gründungsberatung bei Existenzgründungen. Anträge können Existenzgründer mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland stellen, die die KMU-Kriterien erfüllen. Der Beginn der selbstständigen Tätigkeit muss erfolgt sein und darf zum Zeitpunkt der Antragsstellung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Somit bezieht sich das Gründercoaching auf die Zeit nach der tatsächlichen Unternehmensgründung. Vor allem die ersten drei Jahre sind bei einer Existenzgründung kritisch, denn laut dem KfW-Gründungsmonitor scheitert fast jede dritte Existenzgründung in diesem Zeitraum. Zu den vier Hauptursachen gehören Informationsdefizite, Qualifikation- und Planungsmängel sowie Finanzierungsprobleme. Diese Fallstricke können Sie aber umgehen, indem Sie eine professionelle und umfassende Beratung in Anspruch nehmen. Qualifizierte Unternehmensberater, die Sie gerne bei Ihrer Existenzgründung beraten und ein entsprechendes Gründercoaching anbieten finden Sie auf UnternehmensberaterScout.

Was Unternehmensberater als Gründungscoach für Sie tun können

Zunächst wird in einem Erstgespräch das Vorgehen besprochen und die Geschäftsidee eingehend geprüft. Im weiteren Verlauf des Gründercoachings wird der Unternehmensberater mit Ihnen den Businessplan erstellen und prüfen. Zu den Leistungen gehören auch die Beratung zur Unternehmensnachfolge und Teamgründungen. Ihr Coach informiert Sie zu Förderprogrammen und der Beantragung von Zuschüssen. Auch die Unternehmensfinanzierung wird geklärt, sowie Bankgespräche vorbereitet. Der Coach unterstützt Sie im allgemeinen Umgang mit Behörden und klärt Sie über die notwendigen Gründungsformalitäten auf. Das Gründercoaching ist staatlich bezuschusst. Der Förderumfang beträgt bis zu 75% des Honorars des Unternehmensberaters. Um dies in Anspruch nehmen zu können, muss der Gründungscoach bei der KfW in der Beraterbörse als Unternehmensberater zugelassen sein.

Foto: (c) Marco2811/ Fotolia.com

Stand: 28.05.2015

Achtung: das Programm ist am 31.12.2015 ausgelaufen. Das neue Förderprogramm mit dem Namen "Förderung unternehmerischen Know-hows" fasst die bisherigen Programme "Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", "Gründercoaching Deutschland", "Turn-Around-Beratung" und "Runder Tisch" zusammen. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Kostenlos und unverbindlich: Hier finden Sie den passenden Unternehmensberater in Ihrer Nähe
PLZ:
So einfach geht's
  • Postleitzahl eingeben (2 oder 5 Stellen)
  • Kostenlose Anfrage stellen
  • Angebote erhalten und vergleichen!

Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.