Login
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

10.06.2019

Digitalisierung als Chance für KMU

Digitalisierung ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen der Wirtschaft, auch wenn die digitale Transformation noch am Anfang steht. Erst ein Fünftel der Unternehmen in Deutschland ist wirklich digitalisiert. Insbesondere KMU hinken hinterher. Doch was versteht man unter dem Begriff Digitalisierung? Welche Chancen und Herausforderungen bietet die Digitalisierung für Unternehmen? Wer kann bei diesem Prozess unterstützen und wie?

Was ist Digitalisierung?

Der Begriff  Digitalisierung ist gefühlt allgegenwärtig. Doch trotzdem herrscht bei Unternehmen Uneinigkeit hinsichtlich der Definition und der genauen Bedeutung. In ihrer ursprünglichen Form bezeichnet Digitalisierung das

Digitalisierung in Unternehmen
Digitalisierung in KMU | Foto: (c) StartupStockPhotos/pixabay.com

Gegenteil von analog. Dieses klassische Begriffsverständnis ist mittlerweile überholt. Trends, die in aller Munde sind und durch die Digitalisierung hervorgerufen wurden, sind zum Beispiel Big Data oder Cloud Computing, der wachsenden Einsatz mobiler Endgeräte (mobile devices) als auch die Entstehung von intelligenten, selbst-steuernden Prozessen (Künstliche Intelligenz).

Unter dem Begriff der Digitalisierung, oft auch als digitale Revolution bezeichnet, versteht man die Autonomisierung, Flexibilisierung und Individualisierung bestehender Unternehmensprozesse, die durch digitale Technologien und innovative Geschäftsmodelle hervorgerufen werden.  Diese neuen Geschäftsmodelle sind beispielsweise durch softwaregestützte Systeme oder elektronisch gesteuerte Datenflüsse ohne menschliche Eingriffe charakterisiert.

Drei Eigenschaften kennzeichnen die Digitalisierung

Digitalisierung bedeutet die durchgängige Virtualisierung der realen Welt, die Vernetzung von Menschen und Dingen sowie das Teilen von Wissen mit Dritten zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

  • Virtualisierung von Prozessen und Produkten: ist die Fähigkeit physische und materielle Dinge als Dateien darzustellen. Grundlage sind Daten, Datenmodelle und Algorithmen.
  • Vernetzung von Menschen und Dingen: Menschen, Produkte und Prozesse werden auf Basis von Internet- und Kommunikationstechnologien (IKTs) zu interagierenden Gesamtsystemen verbunden.
  • Teilen von Daten: Digitalisierung bedeutet auch Austausch und gemeinsame Nutzung von Daten und dem dort enthaltenen Wissen zwischen allen Beteiligten. Wissen wird geteilt und kann zeitgleich und mehrfach genutzt werden.

Was bedeutet Digitalisierung für mein Unternehmen?

Unternehmen müssen nicht nur eigene Prozesse und ihre IT-Infrastruktur umstellen, sondern auch komplette Geschäftsmodelle verändern, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Chancen der Digitalisierung für Unternehmen sind die Entdeckung neuer Wertschöpfungspotenziale, eine Umsatzsteigerung durch verbesserte und neue Produkte/Dienstleistungen sowie Kostenreduzierung. Weiterhin wird die Möglichkeit auf individuelle Kundenwünsche einzugehen als Chance für eine bessere Stellung am Markt und eine Umsatzsteigerung gesehen.

Ein Unternehmen muss seine Strategie sowie die Unternehmensziele neu ausrichten und dem Digitalisierungslevel seiner Branche anpassen. Durch die Digitalisierung von Geschäftsmodellen können neue Konkurrenten schneller auf den Markt dringen. Eine verstärkte Wettbewerbsbeobachtung – und Analyse ist daher unabdinglich. Natürlich brauchen Unternehmen das richtige Personal für diesen Schritt. Bestehende Mitarbeiter sollten geschult und in den Prozess miteinbezogen werden.

Wie ein Unternehmensberater helfen kann

Die Beratung zum Themenkomplex Digitalisierung umfasst zunächst die Identifikation von Potenzialen in Ihrem Unternehmen. Geklärt wird, welche neuen Technologien eingesetzt werden können, um bestehende Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Konkret unterstützt Sie ein Unternehmensberater dabei, die notwendigen Anpassungen durchzuführen sowie die neuen Möglichkeiten zu erkennen und zu nutzen.

Ein Unternehmensberater sollte sich in Ihrer Branche auskennen, damit er erklären kann wie genau die Digitalisierung die jeweilige Branche verändert, worauf zu achten ist und welche Möglichkeiten das Unternehmen hat. Kosteneffizienz aber auch neue Vermarktungsmöglichkeiten werden analysiert. Eventuell werden nicht nur Teile sondern Ihr gesamtes Geschäftsmodell überarbeitet.

Artikel-Finder
Volltextsuche

Vergangene Monate

Mai

März

alle Artikel
Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlich - den passenden Unternehmensberater finden Sie hier:
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!