Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Wenig Budget, schönes Büro



Wer eine Vollzeittätigkeit ausübt, hält sich in der Regel pro Woche mindestens 40 Stunden im Büro auf. Viel Zeit, die einem wenn man sich unwohl fühlt noch ungleich viel länger vorkommt. Inzwischen ist allgemein bekannt, dass Arbeitnehmer sehr viel besser arbeiten, wenn sie glücklich und zufrieden sind. Neben den privaten Lebensumständen hat die Situation im Büro darauf einen entscheidenden Einfluss.

Büro einrichten Gründer
Wie Gründer ihr Büro einrichten können | Foto: (c) Pexels/pixabay.com

Daher sollten auch Jungunternehmer, bei denen das Geld (noch) nicht so locker sitzt, auf eine schöne Büroeinrichtung achten. Man kann vielleicht nicht wie die großen Unternehmen auf erfahrene Interior-Designer setzen, der selbst aus den trostlosesten Räumlichkeiten noch eine Wohlfühloase zaubern, aber mit mit dem nötigen Einfallsreichtum selbst für ein ansprechendes Ambiente sorgen und am Ende stolz auf das eigene Werk sein.

Wenn man die folgenden Tipps berücksichtigt, lässt sich auch mit einem knappen Budget ein stylisches Büro einrichten:

Priorisierung

Zu Beginn gilt es, einen groben Kostenplan zu entwerfen und auf dieser Grundlage zu überlegen, wie viel Geld man wofür ausgeben kann beziehungsweise möchte. Während Regale oder Schranksysteme auch im niedrigeren Preissegment ihren Zweck erfüllen, sollte man bei Stühlen wie auch Lampen auf Qualität achten. Wer hier spart, wird bereits nach kurzer Zeit aufgrund von brennenden Augen oder Rückenleiden mit Beschwerden der Mitarbeiter rechnen müssen. Bei einer Bürotätigkeit ist ein komfortabler Stuhl das A und O, daher sollte man hierbei nicht ein paar Euro zu Lasten der Qualität sparen. Ein ebenso sensibles Thema ist mangelnde oder unangenehme Beleuchtung.

Zonen einteilen

Richtet man eine Wohnung ein, macht man sich auch vorher Gedanken, welchen Zweck der jeweilige Raum erfüllen soll. Bei einem Großraumbüro hat man zwar oft nur eine große Fläche, das bedeutet aber nicht, dass man darauf keine gesonderten Zonen schaffen kann. In erster Linie steht selbstverständlich der Arbeitsbereich im Vordergrund. Da es in einem großen Büro durchaus schon mal lauter werden kann, ist es sinnvoll, für Telefonzellen zu sorgen, in die man sich für eine Telefonkonferenz oder längere Gespräche zurückziehen kann. Um den ganzen Tag über ein Höchstmaß an Leistungen vollbringen zu können, sollten die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich in Ruhebereiche zurückzuziehen. Daneben will auch eine Küche eingerichtet werden, in der man Kaffee kochen oder mittags etwas essen kann.

Designermöbel müssen nicht sein

Fest steht, dass echte Designerstücke richtig ins Geld gehen. So schwer es auch fällt, aber hierbei lässt sich sehr viel Geld sparen, wenn man auf günstigere Produkte ausweicht. Das schwedische Möbelhaus IKEA ist nicht nur für den privaten Bereich, sondern auch für Büros die optimale Anlaufstelle, um attraktive Möbel für einen angemessenen Preis zu erhalten. Um das klassische Design etwas aufzumöbeln, empfiehlt es sich, originelle Stücke als Highlights zu integrieren. Tatsächlich kann man auf Flohmärkten für ein überschaubares Budget außergewöhnliche Möbel und Accessoires finden. Eine weitere Fundgrube für Besonderheiten ist der Online-Marktplatz ebay. Hier lassen sich Objekte aufstöbern, die im Büro zum Blickfang werden und die man schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte.

Selbst ist das Team

Do-it-Yourself ist nicht nur eine sehr günstige Möglichkeit, dem Büro ein Upgrade zu verleihen, sondern kann wenn alle Mitarbeiter gemeinsam Hand anlegen zu einer Stärkung des Teamgefühls beitragen. Im Internet und auch in Design-Zeitschriften findet man gute Inspirationen, auf deren Grundlage sich für das Büro Einzelstücke schaffen lassen, die optimalerweise wie kostspielige Designerstücke aussehen, aber mit wenig Budget dafür aber viel Fleiß, Spaß und Handarbeit erschaffen wurden.

Mit Farben arbeiten

Jede Farbe hat ihre eigene Wirkung. Wenn man diese berücksichtigt, lassen sich schon allein dadurch unterschiedliche Stimmungen in den einzelnen Bereichen erzeugen. So strahlen warme Farben eher ein Gefühl der Behaglichkeit und Gemütlichkeit aus, während Farben wie Blau die Seriosität und Professionalität eines Unternehmens unterstreichen. Außerdem lassen sich mit gezielten Akzenten auch Bereiche optisch voneinander abgrenzen usw. Der Einfachheit halber auf Weiß zu setzen, muss also nicht zwangsläufig die beste Entscheidung sein.

Auf Kreativ-Nachwuchs setzen

Wie man vielleicht als Gründer auch gerade dabei ist, Neuland zu betreten, gibt es an Design-Hochschulen eine große Vielzahl kreativer Menschen, die nur darauf warten, ihr Talent sowie ihr an der Uni erworbenes Wissen endlich unter Beweis stellen zu können. Da sie sich noch in der Ausbildung befinden, können sie keine hohen Honorare verlangen. Unter Umständen lässt sich ein Arrangement treffen, dass der Nachwuchsdesigner seine Unterstützung kostenfrei zur Verfügung stellt, er dafür aber auf der Webseite gefeatured wird und von Zeit zu Zeit auch selbst in dem Büro arbeiten oder den Meeting-Raum nutzen kann. Mit Ideenreichtum lässt sich bestimmt eine gute Einigung finden, von der beide Seiten profitieren.

Wie viel Budget man tatsächlich für die Büroeinrichtung einkalkulieren muss, kann man als unerfahrener Gründer in den meisten Fällen nicht realistisch einschätzen. Unterstützung erhält man von einem Unternehmensberater. Sie haben oft schon mehrere Unternehmen in der Entstehungsphase begleitet und wissen ganze genau, wie schnell die Kosten für die Einrichtung eines Büros ausufern können. Damit es soweit gar nicht erst kommt, sollte man auf UnternehmensberaterScout nach erfahrener Unterstützung suchen.

Foto: (c) Pexels/pixabay.com

Artikel-Finder
Volltextsuche

Vergangene Monate

August

Juli

Juni

alle Artikel
Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichHier passenden Unternehmensberater in Ihrer Nähe finden

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!