Login
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

03.11.2016

Als Künstler den Sprung in die Selbstständigkeit wagen

Mit dem Talent Geld verdienen? Die eigenen Bilder oder Skulturen verkaufen? Hier erfahren Sie, worauf man als Künstler achten sollte, wenn man sich selbstständig machen will und seine Werke verkaufen möchte.

Schon früh zeigt sich bei Kindern, ob sie eine kreative Ader und ein künstlerisches Talent haben. Von Eltern und Lehrern gefördert, werden allerdings nur aus den Mit seiner Kunst selbstständig machen | Foto: (c) kozirsky / fotolia.comWenigsten wahre Künstler. Und selbst diejenigen, die mit einem außerordentlichen Talent gesegnet sind, können sich nur selten den Traum erfüllen, von ihrer Kunst zu leben. Nur die Mutigsten wagen den Schritt in die Selbstständigkeit als freischaffender Künstler - zu groß sind die Befürchtungen, dass man jeden Monat um sein Einkommen bangen muss. Dafür verantwortlich ist hauptsächlich der harte Kunstmarkt: Wenige Maler, Bildhauer oder Skulpturisten verfügen sowohl über den nötigen Bekanntheitsgrad, als auch das Talent sowie Renommee, um von ihrer Arbeit leben zu können.

Hier finden Sie kostenlos einen Unternehmensberater:

Gerade als junger Künstler gilt es zum Beginn der Karriere, sich einen Ruf aufzubauen. Hinzu kommt, dass man als Youngster weit davon entfernt ist, so hohe Preise für seine Werke zu verlangen, dass man damit lange Zeit über die Runden kommt. Auch die verkauften Stückzahlen dürften zu Beginn eher niedrig ausfallen, sodass man nicht mit einem regelmäßigen Einkommen rechnen kann.

Dennoch ist der Traum vom Leben als freier Künstler für viele so verlockend, es darauf ankommen zu lassen.

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit gehen möchte, sieht sich zunächst allerdings mit wichtigen Aufgaben konfrontiert, die von der künstlerischen Tätigkeit weit entfernt sind. Bevor man in seinem Atelier kreativ tätig werden kann, gilt es, einen Businessplan zu schreiben und das nötige Startkapital aufzutreiben - Aufgaben, die für Künstler völlig neu sind. Aus diesem Grund sollte man auf einen Unternehmensberater setzen, der sich im kreativ-gestalterischen Bereich bestens auskennt und dem gründungswilligen Künstler unter die Arme greift. Darüber hinaus weiß er auch, was man tun muss, um die eigene Bekanntheit und somit auch seinen Marktwert zu steigern. Mitunter kann er auch Kontakt zu Galerien herstellen, die den Künstler unter Vertrag nehmen und ausgewählte Werke in ihren Räumlichkeiten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Dank der fachkundigen Hilfe kann durch ihn der Traum vom Künstlerleben wahr werden.Ergänzend zur Unterstützung von einem Unternehmensberater empfiehlt es sich, frühzeitig einen Steuerberater für Künstler zu suchen, der Sie von Beginn an bei Ihrer Arbeit begeleitet. So ist der optimale Start der unternehmerischen Laufbahn garantiert.

Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlich - den passenden Unternehmensberater finden Sie hier:
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!