Das sind die Recruiting-Trends 2018 – Teil 2

Personalmarketing

Im ersten Teil haben wir bereits Trends in der Personalsuche vorgestellt, darunter neue Bewerbungsverfahren. Auch google wird sich mehr und als Jobsuchemaschine aufstellen, künstliche Intelligenz spielt ebenfalls eine Rolle.

Google Jobs

Es gibt fast kein Feld, auf dem der Internetgigant aus Kalifornien nicht tätig wäre. Selbstverständlich bietet das Unternehmen also auch eine Jobsuchmaschine an. Seit Juni 2017 macht Google anderen Online-Jobbörsen das Leben schwer. Die Funktion wird nach und nach ausgerollt und wird bald auch nach Deutschland kommen. Neben „News“, „Bildern“ und „Videos“ kann man dann einfach auch gezielt nach „Jobs“ googeln. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen auch wichtig, die eigenen Anzeigen fit für Google Jobs zu machen.

Künstliche Intelligenz bei der Jobsuche

Bereits heute gibt es Apps, die die Personaler im Bewerbungsprozess untertsützen und eine Vorauswahl treffen, die dann an den Verantwortlichen weitergeleitet wird. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz werden Fähigkeiten analysiert und mit den Anforderungen einer Stelle abgeglichen.

Der Bereich der Soft Skills kann hier jedoch nicht abgedeckt werden. Algorithmen können bei der Filterungen der praktischen Fähigkeiten helfen, die Analyse der Persönlichkeit und des sozialen Verhaltens können Sie (noch) nicht identifizieren. Hier bleibt es weiter dem recruiter vorbehalten einzuschätzen,ob ein Kandidat neben den inhaltlich geforderten Anforderungen auch die sozialen Kompetenzen für eine Stelle erfüllt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here