Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Fachkräftemangel in Deutschland Teil II


Bei der Diskussion zum Thema “Fachkräftemangel” erhitzen sich die Gemüter. Die Wirtschaft klagt über die immer größer werdenden Herausforderungen vor denen sie steht, wenn es darum geht, offene Stellen zu besetzen. Deshalb warnt sie, dass diese Personalengpässe folgenschwere konjunkturelle Auswirkungen haben können.

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat jüngst analysiert, dass Unternehmen derzeit knapp 50 Prozent aller ausgeschriebenen Stellen sogenannte Engpassberufe sind – dies bedeutet, dass Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung vielerorts bereits die Regel und nicht die Ausnahme sind.

[plz]

Gewerkschafter sehen den schwarzen Peter bei den Arbeitgebern und machen vor allem die schlechten Arbeitsbedingungen für die momentane Lage verantwortlich. Doch wie groß sind die Probleme wirklich? Ist der Fachkräftemangel wirklich so schlimm wie allerorten verkündet? Und was können Arbeitgeber tun, um Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt auszugleichen? Wie kann man sein bestehendes Personal halten und somit dafür sorgen, dass der Fachkräftemangel erst gar nicht zum Thema für das eigene Unternehmen wird? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in unserem mehrteiligen Themenspecial zum Fachkräftemangel nachgehen.

Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichHier passenden Unternehmensberater in Ihrer Nähe finden

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!