Login
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

16.08.2016

Wofür kann ein Unternehmen Fördermittel beantragen Teil 1

Mit einer guten Idee und einem verlässlichen Businessplan startet so manch Existenzgründer frohen Mutes in die unternehmerische Zukunft. Doch selbst, wenn es einen großen Markt für das eigene Produkt oder die Dienstleistung gibt, ist ein bahnbrechender Erfolg noch längst nicht garantiert.

Es gilt zunächst einmal, eine Menge Geld auszugeben: Um ein verlässliches und professionelles Team einzustellen, um eine ausreichende Menge an Produkten in entsprechender Qualität herzustellen und dieses mittels Marketingmaßnahmen so bekannt zu machen, dass innerhalb der Zielgruppe Begehrlichkeiten geweckt werden, damit diese schließlich zu Käufern wird.

Hier finden Sie kostenlos einen Unternehmensberater:

Nur wenige Unternehmer verfügen über ein entsprechend großes finanzielles Polster, dass sie dies alles aus eigenen Mitteln bestreiten können. Aus diesem Grund spielt Fremdkapital bei der Existenzgründung in der Regel eine große Rolle. Ob zu diesem Zweck Kredite bei Banken aufgenommen oder Investoren gesucht werden, bleibt Wofür können Gründer Fördermittel beantragen? | Foto: (c) Tatjana Balzer/ fotolia.comjedem selbst überlassen. Es sollte allerdings nicht vergessen werden, dass es neben diesen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung auch noch die Möglichkeit gibt, Fördermittel zu beantragen - dies ist besonders in der Startphase relevant. Im Gegensatz zur Kapitalbeschaffung müssen hierbei keine Geschäftsanteile übertragen oder hohe Zinssätze gezahlt werden. Aber nicht nur junge, sondern auch arrivierte Unternehmen können Fördergelder in Anspruch nehmen.

Wofür gibt es Fördermittel ?

Allerdings wissen nur wenige, wann sie wo und welche Fördermittel beantragen können. Fördergelder sind generell an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, die ein Unternehmen zunächst einmal erfüllen muss. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen, denn an Fördermittel zu kommen, ist heutzutage wesentlich einfacher als noch vor einigen Jahren. Der Staat hat längst erkannt, dass er davon profitiert, in die Zukunft junger Unternehmen zu investieren. Aus diesem Grund hat jedes Unternehmen die Chance auf Fördermittel - wenn es denn den Instituten klar machen kann, warum diese nötig sind. Hierbei kann es zum Beispiel darum gehen, das Wachstum voranzutreiben, in neue Technologien und Anlagen zu investieren um konkurrenzfähig zu bleiben oder Sanierungen vorzunehmen.
Um sicherzugehen, dass es vom geldgebenden Institut keine Absage gibt, ist es ratsam, sich einen Fachmann an die Seite zu holen. Ein versierter Unternehmensberater, der sich mit dem Thema Fördermittel auskennt, kann die Chance erhöhen, dass die Gelder fließen. Dies ist vor allem insofern hilfreich, weil alle Einrichtungen, die Gelder vergeben, miteinander vernetzt sind. Wenn man also bei einem mit einem dürftigen Businessplan durchfällt, wirkt sich dies negativ auf alle weiteren Versuche, finanzielle Mittel aufzunehmen, aus. Deshalb ist es wichtig, im Vorfeld mit einem Berater zu sprechen. Er weiß auch, welche Fördergelder man beanspruchen kann. Konkrete Beispiele, wann man welche Mittel beanspruchen kann, werden im zweiten Teil dieses Artikels erläutert

Foto: (c) Tatjana Balzer/ fotolia.com
Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlich - den passenden Unternehmensberater finden Sie hier:
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!