Login
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

19.07.2016

Was sind Mikrokredite? Können auch Existenzgründer diese nutzen?

Immer wieder hört man neuerdings von Existenzgründern, die bereits nach kurzer Zeit Fremdkapital in Höhe von mehreren Millionen aufnehmen. Doch nicht jeder Unternehmer benötigt gleich ein Startkapital im siebenstelligen Bereich. Oft reichen für den Anfang einige Tausend Euro als finanzielles Polster aus, um sein Business auf den Markt zu bringen.

Wer den klassischen Weg zur Bank zwecks eines traditionellen Kredits nicht gehen möchte, für den gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, sogenannte Mikrokredite in Anspruch zu nehmen.

Kleinkredit oder Mikrokredit - Was ist das?

Hierbei handelt es sich um Kleinstkredite, die eine Summe von einem Euro bis hin zu einigen Tausend Euro abdecken. Kommen also Ausgaben auf den Unternehmer Mikrokredite können Existenzgründern helfen | Foto: (c) Gabriele Rohde/ fotolia.comzu, die im Businessplan nicht bedacht und mit Eigenkapital nicht finanziert werden können, sollte man über einen Mikrokredit nachdenken. In der Regel werden diese von spezialisierteFinanzdienstleistern und nichtstaatlichen Organisationen vergeben. Ursprünglich wurden Mikrokredite in Ländern der dritten Welt eingesetzt, um hier die generelle Entwicklung und einzelne Projekte voranzutreiben. In Europa kamen Mikrokredite erst Anfang der 90er Jahre auf. Zu dieser Zeit stieg die Zahl derjenigen, die ihr eigenes Business gründen wollten, denen aber das nötige Kapital fehlte. Bislang wurden weltweit 150 bis 200 Millionen Mikrokredite im Umfang von rund 70 Milliarden Euro vergeben.

Hier finden Sie kostenlos einen Unternehmensberater:

Für wen lohnt sich der Mikrokredit?

Besonders Kleingewerbetreibende mit einem geringen finanziellen Spielraum haben oftmals keinen Zugang zu klassischen Bankkrediten, schlicht und einfach, weil sie keine Sicherheiten bieten können. Hinzu kommt der Aufwand für große Banken bei Kleinstkrediten. Ein Mikrokredit ist also eine Möglichkeit, sein Kapital zu erhöhen. Allerdings werden diese teilweise zu wirtschaftlich schwer tragbaren Konditionen mit bis zu 20 Prozent Zinsen angeboten. Damit man sich als Gründer nicht übernimmt, sollte man zur Sicherheit einen Unternehmensberater konsultieren, der die jeweils passenden Angebote findet und auch beim Abschluss des Kredits hilft. Denn gerade bei den komplexen Kreditverträgen ist fachliches Know-how wichtig, um am Ende kein böses Erwachen zu erleben.

Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlich - den passenden Unternehmensberater finden Sie hier:
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!