Login
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Magazin für Existenzgründer, Jungunternehmer und Unternehmer

30.03.2017

Die Webseite: Die Visitenkarte des Unternehmens

Als Existenzgründer hat man viele Baustellen, an denen man möglichst gleichzeitig arbeiten sollte: Neben dem Aufbau eines Lieferantennetzwerks und der Suche nach Personal gilt es auch noch Investoren zu gewinnen, das Produkt zu optimieren und die Logistik aufzubauen. Und dass sind nur einige der Aufgaben, die ein Jungunternehmer stets im Auge behalten muss. Und natürlich gilt es, das eigene Unternehmen bekannt zu machen.

Neben gezielten Werbe- und PR-Aktionen zahlt auch eine professionelle Webseite auf dieses Konto ein. Denn diese ist oftmals der erste Berührungspunkt potenzieller Eigene Webseite Unternehmen erstellen | Foto: (c) Rawpixel.com/ fotolia.comKunden mit dem jeweiligen Unternehmen. Die Webseite fungiert als Visitenkarte und sollte dementsprechend das Unternehmen von der besten Seite präsentieren. Um dies zu schaffen, sollte man nicht an der falschen Stelle sparen.

Ein ansprechendes Layout, das von einem versierten Designer erstellt wird, spricht die Besucher der Seite an und lässt sie auf der Seite verweilen. Auch ansprechende Texte, die kurz und knapp das Unternehmen vorstellen und der Zielgruppe die Produkte oder Dienstleistungen näherbringen und ihnen die jeweiligen Vorteile optimal darlegen, sind der Schlüssel zum Erfolg. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Seite darüber hinaus klar strukturiert ist und man nicht den Überblick verliert. Denn nur so schafft man es, Vertrauen aufzubauen, was gerade im Online-Bereich von größter Bedeutung ist.

Hier finden Sie kostenlos einen Unternehmensberater:

Auch die Benutzerfreundlichkeit spielt eine immer wichtigere Rolle: Erklärt sich die Seite nicht von selbst, sind die Ladezeiten zu lang oder funktionieren wichtige Links nicht, verlassen die Nutzer sehr schnell die entsprechende Seite und sind als potenzielle Kunden verloren.

Fazit: Eine schlechte Seite, die stiefmütterlich und ohne Mühe erstellt wurde, lässt dies erkennen und Besucher werden sich fragen, ob sich das Unternehmen bei den Produkten oder Dienstleistungen ebenso wenig bemüht. Ist die Webseite also der erste Berührungspunkt, so muss sich das Unternehmen mit seinen Leistungen an ihr messen lassen.

Foto: (c) Rawpixel.com/ fotolia.com

Für Unternehmensberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Beratungsfirma vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von UnternehmensberaterScout.

Kostenlos und unverbindlich - den passenden Unternehmensberater finden Sie hier:
  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!