Login
Kostenlos und unverbindlich: Hier finden Sie den passenden Unternehmensberater in Ihrer Nähe
PLZ:
So einfach geht's1. Postleitzahl eingeben (2 oder 5 Stellen)
2. Unverbindliche Anfrage stellen
3. Angebote erhalten und vergleichen!

Aktuelle Anfrage
Unternehmensberater Hannover (30451)
Gewünschter Beratungsumfang: Vorabprüfung der Geschäftsidee
Gegenstand der Existenzgründung: Reinigungsbranche


Anfragen insgesamt vermittelt:
9.600
Für Unternehmensberater

Basis-Partnerschaft
So werden auch Sie bei uns gefunden!

Mehr Infos
Checkkostengünstiger Einstieg ab monatlich9,90
netto €


CheckEintrag auf unserer Seite und Profilanzeige unter Unternehmensberater in Ihrer Nähe

CheckBasis-Partner-Visitenkarte mit kompletten Kontaktdaten und Referenzen

CheckVeröffentlichung und Teilnahme an deutschlandweiten Projekten

Hier finden Sie den passenden Existenzgründer in Ihrer Nähe

Als bundesweit vertretenes Expertennetzwerk unterstützen Sie gerne bei Ihrem Gründungsvorhaben und vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich Gründungsberater in Ihrer Nähe. Füllen Sie dazu einfach das unten stehende Anfrageformular aus. Wir behandeln Ihre Anfrage vertraulich und werden diese nur intern an unsere Netzwerkpartner weiterleiten.

Sie erhalten von uns eine kurze Nachricht, sobald wir die Anfrage verteilt haben. Unsere Berater werden Sie zeitnah kontaktieren, um mit Ihnen einen Termin für die Erstberatung zu vereinbaren. Bei diesem Termin wird der Berater Ihre Geschäftsidee bewerten und Ihnen eine erste Einschätzung zur wirtschaftlichen Tragfähigkeit geben.

Wenn "alle Ampeln auf Grün stehen", können Sie anschließend frei entscheiden, ob Sie einen Auftrag für die Begleitung Ihrer Existenzgründung bzw. für die Fördermittel-Beschaffung erteilen.


Unternehmensberater in Ihrer Nähe

Unternehmensberater in Bad Soden: Unternehmensberatung
Unternehmensberatung
65812 Bad Soden
Leistungsspektrum
  • Marketing / Vertrieb
  • Existenzgründungsberatung
  • Fördermittelbeschaffung
Zum Profil
Unternehmensberater in Eislingen: Träuble-Consulting
Träuble-Consulting
73054 Eislingen
Leistungsspektrum
  • Unternehmensführung / Organisation
  • Existenzgründungsberatung
  • Fördermittelbeschaffung
Zum Profil
Unternehmensberater in Dortmund: UB-Unternehmensberatung und Sachverständigenbüro für den Mittelstand UG (haftunsgbeschränkt)
UB-Unternehmensberatung und Sachverständigenbüro für den Mittelstand UG (haftunsgbeschränkt)
44267 Dortmund
Leistungsspektrum
  • Unternehmensführung / Organisation
  • Marketing / Vertrieb
  • Existenzgründungsberatung
Zum Profil

weitere Berater

Neuigkeiten aus dem Netzwerk zu folgenden Themen: Gründung, Existenz

Unternehmensberater in Bergisch Gladbach: CSR Partner f. Organisation. u. Personal
01.03.2013: Fachbeitrag von CSR Partner f. Organisation. u. Personal
Die individuelle Vergangenheit von Existenzgründern, vor allem von Frauen, wird durch den häufig eingesetzten standardisierter Lebenslauf nicht abgedeckt, oft sogar falsch in Richtung Unternehmenserfolg gedeutet!Jetzt soll damit Schluss sein: Innerhalb des vom BMBF geförderten Projekts "Ladies First" wird ein sog. Biographischer Fragebogen entwickelt, der auf frühere Lebenserfahrungen auch außerhalb des beruflichen Umfeldes wie in der eigenen Familie (z.B. Familienmanagement), in der Schule und bei Arbeitgebern, auf Hobbys und andere Betätigungen und persönliche Ereignisse eingeht. Das Instrument wird wesentlich zu einer objektiven und vorurteilsfreien Diagnose der Gründereignung beitragen. Denn: Selektive Wahrnehmung, unterschiedliche Vorinformationen, Sympathie-Effekte, Bewertung während der Beratungssituation, unbewusste Vergleichsmaßstäbe und Einstellungen des Interviewers sind starke Störfaktoren für eine objektive Einschätzung.Übrigens: Noch immer gründen in Deutschland weniger Frauen als Männer ein Unternehmen. Das Verhältnis beträgt in Deutschland 2,35:1 gemäß des Global Entrepreneurship Monitors/Report on Women and Entrepreneurship aus dem Jahre 2005 (Sternberg & Lückgen, 2005). Gerade deshalb besteht die Gefahr, dass Frauen negativer bewertet werden als Männer, da sie einer Gründung unsicherer gegenüberstehen und ihre Gründungsfähigkeit oftmals geringer einschätzen. Dieser Eindruck könnte in einem unstrukturierten Interview zu einer ablehnenden Haltung des Interviewers führen und eine frühzeitige Beendigung der Gründungsidee zur Folge haben. Wichtig ist aber hervorzuheben, dass hinsichtlich des objektiven Erfolges keine Differenzen oder Benachteiligungen der Frauen gefunden wurden (Sternberg & Lückgen, 2004). Ein standardisiertes Prognoseinstrument kann also vor allem wertvolle Unterstützung bei der Prognose des Gründungserfolgs von Frauen leisten.Die Projektziele sind:• den Frauenanteil an Gründungen zu steigern, indem geeignete Instrumente in der Beratung und Erfolgsprognose eingesetzt werden• die Entwicklung, Validierung und Vermarktung eines biographischen Fragebogens zur Diagnose der Gründungseignung und zur Vorhersage des Gründungserfolgs angehender Unternehmerinnen und Unternehmer• Gründungsfinanzierer bei der sorgfältigen Risikoeinschätzung unterstützen (besonders bei innovativen Unternehmenskonzepten)• (Selbst-) Einschätzung der Fähigkeiten, der Belastbarkeit und der Gründungsmotivation für GründungsberaterInnen und angehende Gründerinnen und Gründer• Hinweise auf Trainingsbedarf aufdecken
Derzeit läuft eine intensive Testphase mit UnternehmerInnen / FreiberuflerInnen, GründerInnen und auch Personen, die nicht mehr selbständig sind, damit der spätere endgültige Fragebogen auch wirklich die Gegebenheiten insbesondere von Gründerinnen abdeckt. Hierzu werden noch TeilnehmerInnen gesucht. Die Beantwortung nimmt ungefähr 40 Minuten in Anspruch; denn um später die Einschätzung auf wenige knackige Fragen begrenzen zu können, muss erst umfangreich getestet werden. Zugang zur online-Befragung unter:... oder ... Das Ergebnis – der Biographische Fragebogen – wird Existenzgründungsberatern, (Wirtschafts)Förderern und Finanzdienstleistern zur Verfügung stehen. Darauf aufbauende weitere Instrumente wie z.B. ein Gesprächsleitfaden für Kreditin¬stitute werden mit engem Bezug zu den potenziellen Anwendern in Workshops entwickelt. Qualifizierungsmaßnahmen, u.a. speziell für Gründerinnen und Unternehmerinnen, werden identifiziert und konzipiert wie z.B. „Sicher präsentieren“. Denn Frauen sind im Finanzierungsgespräch meist besser informiert und gründlicher vorbereitet als ihre männlichen Gründerkollegen. Zudem sind sie in der Regel realistischer und schätzen ihr Gründungsvorhaben vorsichtiger ein. Das machten die im Vorfeld der Entwicklung des Biographischen Fragebogens interviewten Experten deutlich. Aber: In der Präsentation verkaufen sich Frauen wesentlich schlechter als Männer! Die Ergebnisse dieses Projekts werden von Experten aus dem Gründungsumfeld heute schon als Bereicherung vor allem für die Arbeit der Existenzgründungsberater und –Coachs eingestuft und mit Spannung erwartet.